Bonner Wirtschaftstalk

Seit seinem Start im Jahr 2012 unterstützt die Sparkasse KölnBonn den Bonner Wirtschaftstalk. Am 11. Oktober 2018 fand unter dem Titel E-BONN die 35. Talkrunde vor Publikum statt. Vier Experten diskutierten in der Bundeskunsthalle über die Chancen und Herausforderungen der Elektromobilität.

Welche Fördermaßnahmen gibt es für den Kauf von E-Mobilen? Mit einer Gegenüberstellung der nordrhein-westfälischen bzw. bundesweiten Förderungen und denen Norwegens führte Moderatorin Nathalie Bergdoll in das Thema ein.

Ein konkretes Beispiel neben vielen weiteren Vorteilen: In Norwegen zahlt der Käufer eines E-Golf 5.000 Euro weniger als für den des herkömmlichen Modells mit Verbrennungsmotor. Effekt: 30 bis 40% der Autos auf Norwegens Straßen fahren heute schon mit Elektro-Antrieb. In Deutschland betrug deren Anteil Ende 2017 nicht einmal 2,5%. Sind zu geringe Förderungen in Deutschland der Grund dafür, dass die Elektromobilität so schleppend in Gang kommt oder woran liegt es?

Die Expertenrunde war sich darin einig, dass es nicht den EINEN Grund gibt. So nannte Anja Wenmakers, Geschäftsführerin von SWB Bus und Bahn und SWB Mobil, die Kostenunterschiede zwischen Diesel- und Elektro-betriebenen Fahrzeugen zwar auch als ein Argument dafür, warum die SWB nicht ihre Busflotte auf einen Schlag umstellen kann, aber die Tatsache, dass es in Europa nicht genügend Hersteller gibt, die Busse mit den Reichweiten anbieten, die für Bonn gebraucht würden, als weiteres.

Dr. Hendrik Schulte, Staatssekretär im Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, vertrat die Auffassung, dass es konkret spürbare Mehrwerte eines bestimmten Verkehrskonzepts geben müsse, damit es sich durchsetzt. So würden im Zugverkehr nicht seit Jahrzehnten Elektrolokomotiven in erster Linie deshalb eingesetzt, weil sie weniger Emissionen erzeugen, sondern weil sie stärker beschleunigen. Zudem stelle Elektromobilität zur Zeit noch lediglich eine Verschiebung der Emissionen dar – weg vom Individualverkehr, hin zu den Kraftwerken, in denen der dafür benötigte Strom zum überwiegenden Teil erzeugt wird.

Der 1. Vizepräsident des ADAC, Matthias Feltz, berichtete, dass Verbandsmitglieder immer wieder die mangelnde Praktikabilität der Elektromobilität ins Feld führen würden. Solange – gerade in ländlichen Gegenden – die Versorgung mit Lade-Infrastruktur nicht verbessert würde, sei ein E-Fahrzeug für viele eben keine attraktive Alternative. Eine ausweglose Situation, weil zu vieles dagegen spricht? Warten, bis der perfekte Plan steht und dann allmählich mit Veränderungen beginnen?

Prof. Achim Kampker, CEO der StreetScooter GmbH, brachte es auf den Punkt: „Jeder muss da anfangen, wo er steht und wo er selbst etwas zu tun kann – ansonsten passiert nichts oder zu wenig.“ Diese Auffassung wurde von allen Gesprächspartnern geteilt. Und so sehen die Lösungsvorschläge der Runde aus: Mehr
Risikobereitschaft zeigen, Wissen und Erfahrungen in höherem Maße miteinander teilen und unterschiedliche Verkehrsträger sinnvoll miteinander vernetzen.

Zum Bonner Wirtschaftstalk
Im Jahr 2012 startete die Sparkasse KölnBonn gemeinsam mit den Stadtwerken Bonn, Energie und Wasser sowie der IHK Bonn/Rhein-Sieg die Veranstaltungsreihe „Bonner Wirtschaftstalk“. Vertreter der lokalen Wirtschaft diskutieren beim Bonner Wirtschaftstalk über aktuelle Themen mit Regionalbezug. Die 90-minütige Veranstaltung findet im Turnus von acht Wochen statt und wird von Nathalie Bergdoll und Christian David moderiert.

Bonner Wirtschaftstalk 2018:

05. Dezember 2018: BEETHOVEN@BONN. Herausforderung & Chance 2020

Bonner Wirtschaftstalk 2019:

13. Februar 2019
10. April 2019
26. Juni 2019
01. Oktober 2019
27. November 2019

Terminänderungen vorbehalten

Die Dokumentation der bisherigen Bonner Wirtschaftstalks finden Sie auf www.bonner-wirtschaftstalk.com.



Die Aufzeichnung der Sendung vom 11. Oktober 2018 können Sie hier in voller Länge ansehen.

Die Veranstaltung in Zahlen

Bonner Talkrunde der Wirtschaftsexperten

35
Sendungen

123 Podiumsgäste

8.450 Zuschauer

Kontaktinfos

Bonner Wirtschaftstalk

E-Mail gut@sparkasse-koelnbonn.de

Weitere Projekte Schwerpunkt Wachstum & Umwelt

Wachstum & Umwelt

Naturforscherkiste

Anleitungen zum Gärtnern und Entdecken für die Kleinsten: Unter anderem durch Spendengelder der Sparkasse KölnBonn konnten 50 Naturforscherkisten für Kindertagesstätten angeschafft werden.
www.stadt-koeln.de

Klimabotschafter

2010 wurde unter dem Dach der Bürgerstiftung Bonn die „Stiftung Bonner Klimabotschafter“ gegründet. Über 5000 Kinder haben schon den Klimaführerschein gemacht.
www.bonner-klimabotschafter.de

Webbewerb

Die Stärkung der Medienkompetenz steht im Zentrum der Web-Rallye für Schüler-Teams der 5. bis 13. Klasse. Die Sparkasse KölnBonn unterstützt die Aktion der Kölnischen Rundschau.
www.rundschauwebbewerb.de